Letztes Feedback

Meta





 

Hallo Leute,

 

REVOLUTION - Die Welt nach der Apocalypse

 

„Revolution“ ist eine echt tolle Serie und bringt einem echt zum grübeln was passieren würde wenn wir in dieser Lage wären.

 

Zu alle erst: Stellt euch vor was passieren würde, wenn es keinerlei Strom/Elektrizität geben würde. Das würde bedeuten keine Züge, Flugzeuge, Autos und keine Handys, Haushaltsgeräte oder Geräte wie man sie im Krankenhaus benötigt.

 

Im Jahr 2027, 15 Jahre nachdem auf der ganzen Welt das Stromnetz dauerhaft zusammengebrochen ist, hat sich die Menschheit an die harten neuen Bedingungen angepasst. Die Regierung der USA gehört der Vergangenheit an. Milizen haben ihren Platz eingenommen und nun in unabhängigen Territorien das Sagen. Inmitten dieser post-apokalyptischen Welt lebt auch Ben Matheson (Tim Guinee) mit seiner Tochter Charlie (Tracy Spiridakos) und seinem Sohn Danny (Graham Rogers) sowie seiner neuen Lebensgefährtin Maggie (Anna Lise Phillips). Ihr eigentlich friedliches Dasein hat ein jähes Ende, als eines Tages der skrupellose Captain Tom Neville (Giancarlo Esposito) mit der Miliz einer vom ominösen Sebastian Monroe (David Lyons) gegründeten Republik in ihr Dorf einfällt, Ben tötet und Danny entführt. Vor seinem Tod kann Ben seinem Freund Aaron (Zak Orth) aber noch einen USB-Stick übergeben, auf dem sich brisante Informationen zum weltweiten Stromausfall befinden. Hilfesuchend wenden sich Charlie, Maggie und Aaron daraufhin an Bens Bruder Miles (Billy Burke), um schließlich gemeinsam zu versuchen, Danny zu retten und vielleicht auch eine Lösung für den Blackout zu finden.

 image

17.7.15 13:14, kommentieren

Werbung


Gilmore Grils


Hallo Leute,

"Gilmore Girls" ist einfach eine so tolle Serie mit insgesamt sieben Staffeln. 

 image

Lorelai und Rory Gilmore leben in einer kleinen und traumhaften Kleinstadt in Neuengland namens Stars Hollow. Die beiden haben nicht nur eine super Mutter-Tochter-Beziehung, sondern sind auch beste Freundinnen. Lorelai wurde mir Rory schon mit 16 Jahren schwanger und verließ ihre enttäuschten Eltern weil sie sich geweigert hat den Vater ihres ungeborenen Kindes zu heiraten. Seitdem hat sie kaum noch Kontakt zu ihren Eltern die im benachbarten Hartford wohnen, doch das ändert sich gleich zu Beginn der Serie.


Die 16-jährige Rory hat den Traum auf die Universität nach Harvard zu gehen. Sie ist eine sehr fleißige Schülerin und wird deshalb auf einer besseren Schule angenommen. Doch diese Schule verlangt hohe Gebühren die ihe Mutter die in einem Hotel als Managerin arbeitet nicht alleine zahlen kann. So kommt es das Lorelei sich gezwungen sieht ihre Eltern nach einem Darlehen zu fragen. Emily und Richard Gilmore kennen ihre Enkelin kaum und verlangen als Gegenleistung, dass die beiden jeden Freitag zum Abendessen erscheinen sollen. 

 

Mit ihrem tollen Humor ist die Serie von Anfang an großartig und etwas ganz besonderes. Ich hab damals mit meiner Mutter gemeinsam die Serie angeschaut und wir konnten nicht mehr damit aufhörenJ

 image

17.7.15 11:47, kommentieren